ÜBER UNS HEIZUNG LÜFTUNG SANITÄR KONTAKT REFERENZEN JOB‘S
Ölheizung
Holzheizung
Wärmepumpen
Solarenergie
Minergie
Mobile Heizungen

Wärmepumpen

 


 

Die Nutzung von Umgebungswärme durch Wärmepumpen liegt im Trend. Seit Anfang der Neunzigerjahre ist die Popularität dieser Heizungsart deutlich gestiegen. Über 80'000 Anlagen wurden bisher in der Schweiz installiert. Damit liegt die Schweiz an der Spitze der Länder, welche Heizwärme durch Wärmepumpen gewinnen.

 

Die Wärmepumpe hat sich als Heizquelle etabliert: In der Schweiz werden 43 Prozent der neu erstellten Einfamilienhäuser mit Wärmepumpen ausgerüstet. Auch in Grossgebäuden wird der Einbau von Wärmepumpen immer beliebter.

Die Wärmepumpe nutzt erneuerbare Umgebungswärme aus dem Erdreich, der Luft oder dem Wasser. Die Umgebungswärme wird durch die Wärmepumpe auf ein höheres Temperaturniveau gebracht und an das Heizsystem abgegeben. Die maximal erreichbare Heiztemperatur liegt bei 65 bis 70 °C.

Unter der Erdoberfläche herrscht ab einer Tiefe von 15 Meter eine Temperatur, die ausschliesslich von geologischen und geothermischen Bedingungen bestimmt wird. Dies bedeutet, dass die Temperatur über das ganze Jahr nahezu konstant bleibt. Pro 100 Meter Tiefe nimmt die Erdtemperatur durchschnittlich um 3 °C zu. In einer Tiefe von 200 Meter herrscht beispielsweise eine Temperatur von 15 bis 17 °C.

Im Gegensatz zu fossilen Energieträgern ist die Erdwärme eine erneuerbare und die Umwelt wenig belastende Energiequelle.

 

 

HS Team AG     -     Heizung Sanitär     -     CH-6055 Alpnach Dorf     -     Fon: 041 670 11 11     -     Fax: 041 670 12 11     -     info@hs-team.ch
© All rights reserved by www.hs-team.ch | Generated by trueWordWeb